November 2011


Hier finden Sie interessante Webseiten, welche der Redaktion im Internet aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. 

 

Für Präsentationen

Egal ob an Versammlungen, Sitzungen oder bei Vorträgen, «Powerpoint»-Präsentationen sind allgegenwärtig. Dutzende von Folien werden in monotoner Abfolge durchgeklickt und die Präsentationen unterscheiden sich nur noch im Inhalt. «prezi.com» bietet eine abwechslungsreiche Alternative. Statt auf viele Folien setzt dieses Tool auf eine einzige Präsentationsfläche, auf der Texte, Bilder oder Videos platziert werden. Grenzen sind kaum gesetzt. «prezi.com» funktioniert ähnlich wie ein Brainstorming, Aufzählungspunkte wie bei «Powerpoint» fehlen gänzlich. Der Betrachter reist schliesslich mittels Kamerafahrten durch die erstellten Informationen, von Station zu Station. Für Details zoomt die Kamera auf Elemente, auf der Fahrt dreht sie sich. Die Präsentationen werden online via «prezi.com» kreiert und anschliessend heruntergeladen. www.prezi.com

 

Für Vorurteile

Der «Alphadesigner», ein bulgarischer Grafikdesigner, sucht auf der ganzen Welt Vorurteile und druckt sie angereichert mit ätzender Ironie auf Karten ab. Das Projekt «Mapping Stereotypes» auf «alphadesigner.com» zählt so schon über ein Dutzend Karten. Eine der neuesten ist «Europa aus Sicht der Schweiz», welche die Einheimischen schlicht für die «Welt» halten. Die Türkei kennen wir als Minarette, Belgien macht schlechte Schokolade, Italien zählen wir zur dritten Welt und im Balkan hat es nur Betrüger und Gauner. Doch keine Angst, auch die «Amis» werden auf die Schippe genommen: Über Afrika steht «Aids», Mexiko gilt als «Land der Hausmädchen und Gärtner» und die Russen sind einfach «Kommunistenschweine». Auf der Webseite gibt es die Weltkarten der Vorurteile übrigens auch gedruckt auf Shirts und Kalendern zu kaufen. www.alphadesigner.com

 

 

Für Vereine

Wer kommt nächste Woche in die Probe, ins Training oder ans Spiel? Mit dem Team-Planbuch lässt sich ein Verein einfacher organisieren. Auf «teamplanbuch.ch» kann man für seinen Verein ein eigenes Konto erstellen. Sobald alles eingerichtet ist, erhält jedes Mitglied per Mail seine Zugangsdaten und kann sich damit einloggen. Im Team-Planbuch erkennt man auf einen Blick, wie viele Personen bei einem Anlass dabei sind. Zahlreiche weitere Features wie Umfragen, Adressbuch oder Aufgabenliste lassen sich in den Account integrieren. Das Teamplanbuch kostet den Verein 80 Franken für ein Jahr. www.teamplanbuch.ch

 

 

Das Dokument der gesammelten Seiten finden Sie hier:

Download
webguide_Dez.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.3 MB