Treffpunkt Internet


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl:

musik entdecken

Mit «Gnoosic» kann man ganz einfach neue Musik entdecken. Die Seite arbeitet mit einem Algorithmus, der mit jeder neuen Information die Suche verbessert. Man startet mit drei Bands, welche man besonders gerne mag. Anhand dieser Angaben sucht der Algorithmus weitere Künstler, die einem gefallen könnten. Bei jedem Vorschlag kann man angeben, ob man diesen mag, nicht mag oder nicht kennt. Diese Information verbessert dann wiederum die Suchergebnisse. Die Seite ist zwar englischsprachig, da sie aber von einem Deutschen konzipiert wurde, sind auch viele deutsche Musiker in der Datenbank erfasst. Ein Besuch lohnt sich für jeden, der seinen musikalischen Horizont erweitern will. www.gnoosic.com

anatomie

Auf «anatomie-online.com» kann man sich in unzähligen Beiträgen über die Anatomie und Physiologie des Menschen informieren. Es gibt ausführliche wissenschaftliche Artikel zu Themen wie «Genetik», «Muskulatur», «Sinnesorgane» und «Zellbiologie». Die Seite ist sehr übersichtlich gegliedert und mit detaillierten Grafiken ergänzt. Zusätzlich gibt es eine Rubrik über Medizin, in der man sich über verschiedenste Themen wie «Ernährung», «Krebs», «Herzerkrankungen» oder «Immunologie» informieren kann. Die Seite ist nicht bloss für jeden Schüler, der den Biologiestoff büffeln muss, sondern für alle, die sich für die menschliche Anatomie interessieren, ein Geheimtipp.

www.anatomie-online.com

hirnverbranntes

Bei «hirnverbrandt.de» handelt es sich um einen Blog, der seit Juli 2011 besteht. In über 600 Beiträgen hat sich so manch Lustiges, Kurioses und Hirnverbranntes angesammelt. Auf der Seite findensich Videos, lustige Bilder und kurze Text-Einträge zu den unterschiedlichsten Themen. Die Posts ähneln einem «Kinder-Überraschungsei»; man weiss nie so genau, was einen als nächstes erwartet. Von Musik über künstlerische Kurzfilme bis hin zu atemberaubenden Fotos ist auf der Seite beinahealles finden. Wird ein Beitrag besonders interessant eingeschätzt, so kann man ihn entweder auf der Seite selbst kommentieren oder via Twitter, Facebook und Co. mit Freunden teilen.

www.hirnverbrandt.de

Weitere interessante Webseiten und Apps finden Sie in unserer gedruckten Ausgabe.