Treffpunkt Internet


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl:

gehirntraining

Wer viel mit den ÖV unterwegs ist und sich gerne die Zeit mit etwas Unterhaltsamem vertreiben möchte, das zudem geistig herausfordert, dem ist die App «Gehirn Reise» zu empfehlen. Die kostenlose Version der App hält jeden Tag zwei «Mini-Spiele» bereit, die verschiedene kognitive Bereiche des Gehirns herausfordern. Gewisse sollen beispielsweise das räumliche Vorstellungsvermögen verbessern, andere die Erinnerungsleistung steigern. Zusätzlich zu diesen Übungen kann ein «Gehirntest» durchgeführt werden, der aus den Kategorien «Strategie», «Objektzuordnung» und «Schnellrechnen» besteht. Dieser steht zwar nur einmal pro Tag zur Verfügung, bietet aber ein optimales Training.

App «Gehirn Reise», verfügbar für iOS    

rückkehr eines klassikers

Nach «Pokémon Go» kommt nun mit «Mario Run» erneut ein beliebter Klassiker auf unsere Smartphones. Der Klempner in den roten Latzhosen erfreute sich bereits in den 90er-Jahren grosser Beliebtheit und die nun erhältliche App lässt deshalb bei vielen nostalgische Erinnerung aufkommen. Alte Bekannte wie Prinzessin Peach, der Bösewicht Bowser und Marios Bruder Luigi sind natürlich wieder mit von der Partie, und auch die Geschichte des Spiels erinnert an die Klassiker. Auch das Spielprinzip ist gleich geblieben, noch immer geht es darum, sich rennend und hüpfend durch die Levels zu schlagen und dabei möglichst viele Münzen zu sammeln. Das Spiel ist mit grosser Liebe zum Detail gestaltet und hat nur einen Nachteil: lediglich drei Level stehen gratis zur Verfügung.

App «Mario Run», verfügbar für Android und iOS

intelligenter wecker

Wer kennt das nicht: Kaum ist man endlich eingeschlafen, klingelt auch bereits wieder der Wecker und man wird unsanft aus den Träumen gerissen. Auch wenn man wohl mehrere Stunden Erholung hinter sich hat, fühlt man sich, als hätte man kaum geschlafen. Gemäss Schlafforschern liegt das oft daran, dass man in einer ungünstigen Schlafphase geweckt wurde. Diesem Problem soll die App «Sleep Cycle» Abhilfe verschaffen. Gemäss den Entwicklern handelt es sich um den meist verwendeten intelligenten Wecker weltweit. Bereits die Gratisversion beinhaltet alle notwendigen Funktionen, um ein optimales Aufwachen durch Ton- und Sensoranalysen zu ermöglichen. Ein Probeversuch kann also nicht schaden!

App «Sleep Cycle», verfügbar für iOS

Weitere Tipps finden Sie in der gedruckten Ausgabe.