Februar 2015


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl.

geheime nachrichten

Mithilfe der Webseite «privnote.com» lassen sich Nachrichten verschicken, die sich nach einmaligem Lesen selbst zerstören. Anders als in Actionfilmen wird dafür aber kein Sprengstoff eingesetzt, Leib und Leben des Empfängers sind also nicht in Gefahr. Die Mitteilung wird vielmehr digital auf der Webseite abgespeichert und kann über einen Link ein einziges Mal aufgerufen werden. Bei Angabe einer

 ailadresse kann nachvollzogen werden, wann die Nachricht abgerufen und damit zerstört wurde. Der Dienst ist kostenlos, kann ohne Registrierung genutzt werden und fügt der so versandten Nachricht eine geheimnisvolle und einzigartige Note hinzu.

www.privnote.ch  



refugium finden

Manchmal möchte man bei einem Restaurantbesuch seine Ruhe haben, ungestört zu seinem Kaffee in einem Buch blättern oder am Nachtleben teilhaben, ohne sich gleichzeitig durch Menschenmassen kämpfen zu müssen. In diesen Momenten kann man auf «avoidhumans.com» zurückgreifen. Die Seite erfasst Restaurants, Bars, Clubs und andere öffentliche Einrichtungen und eruiert per «Social Media»- Aktivität, wie frequentiert der Ort gerade ist. Einsame Orte werden mit einem grünen Icon versehen, vor potentiellen Menschenmengen wird mit Rot gewarnt. Das Messkonzept funktioniert zwar nur für Städte zuverlässig, liefert aber dennoch mitunter erstaunliche Resultate. www.avoidhumans.com

text-bewerter

Der «BlaBlaMeter» ist ein gnadenloser Algorithmus, der Texte bezüglich ihrer Verständlichkeit und ihres Stils bewertet, indem er ihnen einen «Bullshit-Faktor» zuweist. Während ein Maximalwert von 1 auf eine hohe Zahl redundanter Wörter und schwulstige Sprache hinweist, wird schlanke Formulierung mit einem Indikatorwert um 0 belohnt. Wer mit einem maschinellen und unbeschönigten Feedback zu seinen Schreibkünsten umgehen kann, der kann auf «blablameter.de» gratis und ohne Registrierung Textproben analysieren lassen. Das soeben Gelesene weist übrigens mit einem Faktor von 0.41 bereits deutlich Anzeichen «heisser Luft» auf – der Algorithmus vermutet, dass etwas verkauft werden soll.www.blablameter.de 


Weitere Tipps finden Sie in der gedruckten Ausgabe.