Februar 2013


Hier finden Sie interessante Webseiten, welche der Redaktion im Internet aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden.


Immer mehr Singles versuchen ihr Glück online und gehen im Internet auf Partnersuche. Zwar geht diesem Vorgang etwas die Romantik ab, dafür lernt man aber mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Menschen kennen, die auch wirklich zu einem passen. Das Interesse am Online-Dating ist deshalb hoch, genau so wie die Zahl der Angebote. Zu einer der führenden Seiten in der Schweiz gehört Parship. Nach einer kostenlosen Registrierung gilt es einen Persönlichkeitsfragebogen auszufüllen und ein Profil zu gestalten. Dann kann nach Partnerempfehlungen gesucht werden, die aufgrund der Testauswertung mit «Matching-Punkten» bewertet sind. Die Kontaktaufnahme ist allerdings nur als zahlendes Vollmitglied uneingeschränkt möglich. partnersuche.parship.ch

 

 

«couchsurfing.org» bietet die Gelegenheit, Städte und Länder auf eine ganz andere Art und Weise zu entdecken. Abertausende von Menschen aus wohl fast jeder Stadt dieser Welt bieten hier Reisenden Unterkunft in ihren eigenen vier Wänden an. Zu jeder Stadt existiert eine Art Forum, in welches Anfragen und Angebote gepostet werden. Auf diese Posts kann man dann bei Interesse eingehen. In welcher Form und ob überhaupt Bezahlung fällig wird, kann individuell ausgehandelt werden. Die Seite verspricht damit eine Chance auf interessante Begegnungen mit Einheimischen, preisgünstige Unterkünfte oder die Gelegenheit, mit freien Zimmern im eigenen Haus etwas Geld zu verdienen. www.couchsurfing.org

 

 

Die englische Webcomic-Serie «Cyanide and Happiness» ist ein regelrechter Geheimtipp für Liebhaber des schwarzen Humors. Die Zeichnungen sind simpel gehalten; in sich haben es die Pointen der kurzen Strips. Manchmal geht es um die Absurdität von Alltagssituationen, mal um Wortspiele mit Todesfolgen, mal um Depression. Die grosse Vielfalt der Themen und Gags mag daher kommen, dass die Serie von mehreren Zeichnern geführt wird. Das resultiert in einer erfrischenden Abwechslung und in einer Sammlung, die aus über 3000 Strips besteht. Der einzige Nachteil: Der trockene und oft sehr abstrakte Humor macht süchtig, womit die Seite ein sehr grosses Zeitfresserpotential aufweist. www.explosm.net

 

 

 

 

 

Download
Webguide_gesamt[1].pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.7 MB