Februar 2012


Hier finden Sie interessante Webseiten, welche der Redaktion im Internet aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden.

 

 

gewusel im netz

Den Computerspiel-Klassiker «Die Siedler» gibt es jetzt auch als Browserspiel. Nachdem man sich mit der Mailadresse registriert hat, kann es bereits losgehen, ein Softwaredownload ist nicht erforderlich. Schritt für Schritt wird erklärt, welche Gebäude welche Produkte oder Rohstoffe herstellen und was sie für ihre Arbeit benötigen. Da das Spiel auch weiterläuft wenn man nicht online ist, ist man bereits nach kurzer Zeit Herr eines schön gestalteten, blühenden Dorfes, in dem kleine Siedler wild «umherwuseln» und ihren Aufgaben nachgehen. Nun gilt es die Wirtschaftskette immer mehr zu erweitern und schliesslich weitere Gebiete zu besetzen. Um schneller voranzukommen, kann man mit anderen Spielern handeln oder sich mit ihnen zu Gilden zusammenschliessen.

www.diesiedleronline.de

 

musik für jede stimmung

«stereomood.com» hält für fast jede Gefühlslage eine passende «Playlist» bereit. Diese sind auf der Startseite als eine Liste von Adjektiven und Themen aufgeführt. Klickt man einen der Links an, erklingt sofort der erste Song der zugehörigen Sammlung. Es gibt über 70 verschiedene Kategorien, beispielsweise «relax», «romantic», «funky», «cooking time» oder «revolution». Wem die vorgegebenen Listen nicht gefallen, kann sich auch eigene Listen zusammenstellen und diese dann später wieder abrufen. Dazu ist allerdings eine Registrierung notwendig, die aber – ebenso wie alle anderen Funktionen – gratis ist. www.stereomood.com

 

quiz ohne ende

«sixbreak.de» ist eine Seite, auf der sich Quizfans richtig austoben können. Über 11 000 Fragen warten darauf, richtig beantwortet zu werden. Nach einer kostenlosen Registrierung per Mail kann man sich den Herausforderungen stellen. Man erhält jeweils eine Frage und vier mögliche Antworten, von denen die richtige gewählt werden muss. Die Themenbereiche der Fragen können selbst festgelegt werden, sodass man nicht ganz auf dem falschen Fuss erwischt wird. Die erreichten Resultate werden gespeichert, was einen Vergleich mit den anderen Spielern ermöglicht. Der einzige Nachteil der Seite: In einigen Kategorien tauchen immer wieder Fragen auf, die ein relativ grosses Wissen über Deutschland erfordern. www.sixbreak.de

 

 

Das Dokument der gesammelten Seiten finden Sie hier: