Treffpunkt Internet


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl:

reisetagebuch

Die Zahl an analogen Fotoalben schrumpft mit jedem Jahr, kann man doch tausende von Erinnerungen auf dem Handy jederzeit mit sich rumtragen. Mit «Journi» könnte sich das ändern: Mit der App kann man nicht nur ein digitales Ferienalbum erstellen, sondern dieses auch in Buchform drucken lassen. Auf diese Weise schlägt «Journi» eine Brücke zwischen der digitalen und der analogen Welt, was je nach Grösse und Material zwischen 25 und 50 Franken kostet. Wer auf eine solch «veraltete» Form der Erinnerungsspeicherung verzichten möchte, kann auch einfach seine Ferien Tag für Tag mit Fotos und Notizen in der App festhalten und die Erlebnisse dann mit ausgewählten Freunden oder auch öffentlich teilen.

App «Journi», verfügbar für Android und iOS

suchanfragen-qziz

Die Suchmaschine «Google» ist nicht einmal 20 Jahre alt und trotzdem kaum mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Trotz Alternativdiensten ist und bleibt sie die meist genutzte Suchmaschine weltweit und verarbeitet pro Sekunde etwa 65 000 Suchanfragen. Bei einem solchen Umfang fragt man sich, was auf Google hauptsächlich nachschlagen wird. Genau darum geht es bei «Higher Lower »: Man muss jeweils zwischen zwei Begriffen entscheiden, welche von beiden im letzten Monat häufiger nachgeschlagen wurde. Die Ergebnisse sind manchmal überraschend, teilweise aber auch ernüchternd. Beispielsweise gibt es monatlich 27 000 Suchanfragen zum Begriff Scheidungsanwalt, jedoch nur 18 000 zum Thema Frauenrechte.

App «Higher Lower», verfügbar für Android und iOS    

schneller lesen

«Bücher sind Brillen, durch welche die Welt betrachtet wird», sagte einst der deutsche Philosoph Ludwig Feuerbach. Auch heute noch gilt man als Herr oder Dame von Welt, wenn man belesen ist. Bücher dienen nicht nur der Unterhaltung und Entspannung, sondern eben auch der Wissensbildung. Lesen braucht aber seine Zeit – es sei denn, man beherrscht das sogenannte «Schnelllesen» und kann dadurch geschriebene Informationen schneller und effizienter verarbeiten. Hierbei kann die App «Schnellesen IQ 2.0» helfen: Mit rund 30 Übungen sollen das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit verbessert, das Blickfeld vergrössert und die Flexibilität erhöht werden. Im Handumdrehen wird man so zum Leistungsleser.

App «Schnellesen IQ 2.0», verfügbar für iOS    

Weiter Apps finden Sie in der gedruckten Ausgabe.