September


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl:

welt-radio

Über den Musikgeschmack kann man sich bekanntlich streiten. So versucht beispielsweise wohl mancher Grossvater seine Enkel davon zu überzeugen, dass früher die Musik einfach besser war und heutzutage nur noch Krach im Radio veranstaltet werde. Dieser Behauptung hält die jüngere Generation energisch entgegen, dass Dubstep sehr wohl mit Musikalität glänzen könne. Dank www.radiooooo.com. ist es möglich, in die Musik verschiedenster Generationen hineinzuhören und sie miteinander zu vergleichen. Auf der Seite kann man beliebte Songs und Stücke der letzten 100 Jahre durchstöbern und dies für beinahe jedes Land. Welches Jahrzehnt nun aber die beste Hitparade hatte, bleibt Geschmackssache.

www.radiooooo.com

hacker werden

Spätestens seit dem Science-Fiction-Film .The Matrix. erfreut sich der mysteriöse Hacker in der Popkultur grosser Beliebtheit. Auch neuere Formate wie .Chuck. oder .Mr. Robot. widmen sich diesem Thema. Wer gerne einmal selbst in die Rolle eines Hackers schlüpfen und dabei Freunde und Bekannte beeindrucken möchte, dem ist die Seite .geekprank.com/hacker. zu empfehlen. Die Seite öffnet eine Webapplikation, die es so aussehen lässt als w.re man dabei, sich in ein gesichertes System zu hacken. Dabei kann man sich aussuchen, ob man Passwörter knacken, Bitcoins abstauben oder die Interpol-Datenbank anzapfen möchte. Für Laien erschafft die Seite eine glaubwürdige Attrappe, für Experten eine witzige Abwechslung.

www.geekprank.com/hacker

wichtige film-infos

Die Seite .doesthedogdie.com. ist äusserst nützlich, um unnötiges Tränenvergiessen und tonnenweise zerknüllte Taschentücher bei einem Filmabend zu verhindern. Mit Hilfe der Webseite lässt sich überprüfen, welchen .Tränen-Faktor. ein bestimmter Film aufweist. So kann man nachschauen, ob darin ein Hund, ein Kind oder ein Elternteil zu Tode kommt oder ob jemand schwer krank wird. Die Seite ist zudem für Eltern von kleinen Kindern interessant, da auch Informationen hinsichtlich der Altersgerechtigkeit der Filme verfügbar sind. Man kann ebenso nachschauen, ob im Film geflucht wird, Blut vergossen wird oder jemand gefoltert.

www.doesthedogdie.com

Weitere Tipps finden Sie in der gedruckten Ausgabe.