April 2019


Hier finden Sie interessante Webseiten und Apps, welche der Redaktion aufgefallen sind und in den gedruckten Ausgaben vorgestellt werden. Hier eine Auswahl:

interaktives zürich

Die kostenlose App «Bux» vereint auf atemberaubende Weise die Vielfalt der Kunst und Literatur mit den vielfältigen Gesichtern der Stadt Zürich. Mit «Bux» kann man sich auf interaktive Touren durch die Limmatstadt entführen lassen und dabei die Sicht von Martin Suter, Gottfried Keller oder Max Frisch einnehmen. Jede Tour stellt einen etwa einstündigen Spaziergang dar, der durch Techniken wie 360-Grad-Videos, VR-Elemente oder kurze Hörpassagen ergänzt wird. Auf diese Weise erhält man einen einzigartigen Einblick in die Geschichte Zürichs und gelangt an tolle Orte. «Bux» gibt es übrigens auch als betriebssystemunabhängige Web-App: siehe https://mobile.bux-app.ch/.

App «Bux», verfügbar für iOS

hypnotische entspannung

Seit dem Aufkommen der Smartphones ist es beinahe unmöglich, sich zu langweilen. Es gibt für alles eine App, und die Ablenkung ist immer griffbereit. Es mag daher verwundernd, dass es auch Apps wie «Loner» gibt, die Ziel die Förderung von Langeweile ist. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Spiel- und Meditations- App. Man steuert ein altes Segelflugzeug durch einen tunnelartigen Raum, während beruhigende Melodien und Klänge das Geschehen akustisch untermalen. Es gibt dabei keine Level und kein Ziel, man soll sich einzig auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Das ist zwar ziemlich langweilig, aber auf hypnotische Art und Weise sehr entspannend – und genau das soll es auch sein.

App «Loner», verfügbar für Android und iOS

der beste wein

Es ist eine Situation, die viele kennen: Man steht im Supermarkt viel zu lange vor einem Regal und zerbricht sich den Kopf über die Wahl einer Flasche Wein. Mit «Vivino» lässt sich diese unangenehme Situation elegant vermeiden. Die App liefert nach dem Scannen der Etikette verschiedenste Informationen über jeden beliebigen Wein und vereinfacht die Wahl somit ungemein. Details über den Geschmack, typische Preise und verlässliche Bewertungen des Weins werden durch die Mitwirkung der insgesamt 30 Millionen Nutzer der App zusammengetragen. Hat man mit der Zeit einen Wein gefunden, den man mag, so kann man ihn auch gleich über die App bestellen. Prost!

App «Vivino», verfügbar für Android und iOS

Weitere interessante App-Tipps finden Sie in unserer gedruckten Ausgabe.