Ausgabe vom 26. Oktober 2017

36 Kleinwohnungen mit Concierge Service geplant

«Schandfleck» verschwindet

Diese Visualisierung zeigt, wie die Überbauung an der Ecke Opfikoner- / Klotenerstrasse dereinst aussehen soll. Im Vordergrund der geplante Park auf dem heutigen Parkplatz. (Illustration: Wagner Architekten)
Diese Visualisierung zeigt, wie die Überbauung an der Ecke Opfikoner- / Klotenerstrasse dereinst aussehen soll. Im Vordergrund der geplante Park auf dem heutigen Parkplatz. (Illustration: Wagner Architekten)

Geht es nach dem Willen des Bauherrn Urs Brunner, auch bekannt als «Tännli Brunner», soll Bassersdorf schon bald um ein zweites kleines Dorfzentrum reicher sein. Auf seinem Grundstück an der Ecke Klotener-/ Opfikonerstrasse plant der Senior zwei Wohnkomplexe mit 36 Kleinwohnungen, Gewerberäumen und einem kleinen Park. Damit würde der berüchtigte Schandfleck im Ortskern endlich aufgehübscht.

 

von Reto Hoffmann

 

Seit Jahren ärgern sich die Bassersdorfer über das vergammelte Bauernhaus

mit überwuchertem Umschwung an der Klotenerstrasse inmitten des Dorfzentrums. Auswärtige Durchreisende reiben sich ob dem Dorfschandfleck oft ungläubig die Augen. Nun stehen die Chancen besser als nie, dass sich das Ortsbild an dieser Stelle bald zum Besseren verändert. Seit dem 14. September ragen nämlich auf dem Grundstück lange Profilstangen in den Himmel und künden Grosses an.

 >>Artikel Download 

 

 


Monats Interview: OK-Chef Heinz Anderwert blickt auf das Cupspiel zurück

Heinz Anderwert: «Gerne ein Fussballfest ohne Zwischenfälle» (ph)
Heinz Anderwert: «Gerne ein Fussballfest ohne Zwischenfälle» (ph)