Inhalt der November-Ausgabe 2019

Betreuungspersonen für Kinder gesucht

Kinder und Jugendliche sollen professionell betreut werden, so die Ansicht und der Wunsch von Familien und Fachleuten. Die Organisation Tagesfamilien Zürcher Unterland (TFZU) sorgt dafür. Derzeit werden zusätzliche Tagesfamilien gesucht.

 > Artikel download 


"Bligg" im Exklusivinterview

Auf seinem jüngst erschienen Unplugged-Album ist der Schweizer Musiker Marco Bliggensdorfer, besser bekannt als Bligg, so ruhig wie selten zuvor zu hören. Das Album nahm der 43-jährige, erfolgreiche Mundartsänger teilweise in einem kleinen Studio in Bassersdorf auf.

                                                                      > Artikel download

                                                                      >Mehr Infos hier

 


Konfettiregen statt Spatenstich

Bassersdorfer Fussballplatz Acherwis der offizielle Startschuss zur Sanierung der in die Jahre gekommenen Garderobengebäude. Die neue Anlage soll im März 2020 in Betrieb genommen werden.

                                                                          >Artikel download


Brüttener erteilen Bauprojekt absage

An der Urne mussten die Brüttener Mitte November darüber befinden, ob das mit 1,85 Millionen Franken veranschlagte Projekt der Säntisstrasse ausgeführt werden kann. Diesem haben die Brüttener nun mit 59 Prozent zu 41 Prozent ein klares Nein erteilt. Ein Flugblatt im Vorfeld der Abstimmung hat noch für Stimmung gesorgt.

>Artikel download


Geld aus dem "Kässeli", das allen gehört

Nur gerade 55 Stimmberechtigte fanden sich letzte Woche in der Mehrzweckhalle Ebnet ein, um über vier Traktanden zu befinden. Alle vorgelegten Geschäfte wurden angenommen: Die Spezialfinanzierung des Abfalls, das Budget 2020 sowie die Kreditabrechnung über den Ersatz der Wasserzähler.

>Artikel download


Monopoly: Alle Spielfelder vergeben

Alle Spielfelder der Monopoly Sonderedition Bassersdorf-Nürensdorf seien vergeben, meldeten im Oktober die Gemeinden Bassersdorf und Nürensdorf zusammen mit dem Gewerbeverein. Ende März 2020 soll das Spiel mit Lokalkolorit im Handel erhältlich sein.

                                                               >Artikel download


Voll ins Schwarze getroffen

 Die derzeit beste Armbrustschützen- Mannschaft der Schweiz kommt aus Nürensdorf. Die sechs Schützen des Armbrustschützenvereins Nürensdorf kürten sich am Finale in Ettiswil LU zu Schweizermeistern. «Äusserst überraschend», wie der Mannschaftsleiter berichtet: «Wir sind überwältigt – damit hätten wir nun wirklich nie gerechnet», freut sich der Teamverantwortliche..

                                                                                                                                                   >Artikel download